Menu:

Slide into the summer Festival 2017

Slide into the summer Festival 2017 beim Gasthof am Riedl von 26. bis 28. Mai 2017


Tag der offenen Brenntür in Koppl

Tag der offenen Brenntür in Koppl, am Sonntag, den 28. Mai 2017 von 13:00 - 18:00 Uhr


Willkommen in Jenseits

Willkommen in Jenseits am So 04. Juni 2017 um 20:00 Uhr beim Kirchenwirt.


Eintraege 1 bis 3 von 21

1

2

3

4

5

6

7

vor >

 

Klimabündnisgemeinde Koppl

Die Gemeinde Koppl ist Mitglied beim Klimabündnis Österreich.

Das Klimabündnis ist das größte kommunale Klimaschutz-Netzwerk in Europa. Gemeinden, Schulen und Betriebe bilden eine Partnerschaft. Das Klimabündnis wurde 1990 in Frankfurt am Main zwischen VertreterInnen aus zwölf Kommunen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz, Delegierten von sechs weiteren Organisationen sowie VertretreterInnen 15 weiterer Organisationen (Unis, NGOs, etc.) gegründet. Mittlerweile ist das Klimabündnis in 18 Ländern Europas aktiv.

Die Ziele der Klimabündnis-Gemeinden, -Betriebe & -Bildungseinrichtungen sind die Verringerung klimaschädlicher Emissionen und der Schutz des Regenwaldes.

  • Im Jahr 2007 wurde die Gemeinde Koppl Landessieger bei einem Gemeindevergleich der Klimabündnisgemeinden.

Verleihung Energy Globe

Für herausragende Leistungen zu Ökologie und Umweltschutz wurde die Gemeinde Koppl im Jahr 2010 bei der alljährlichen Salzburger Energie Gala als Sieger in der Kategorie Erde – Energieautarke Volksschule und Energielieferant - mit dem Energy Globe Award ausgezeichnet.

Der Energy Globe Award präsentiert vorbildliche Projekte aus den Bereichen erneuerbare Energie, Energieeffizienz, Umwelt- und Klimaschutz mit dem Ziel, Lösungen für den Schutz der Umwelt zu präsentieren und Bewusstsein für die nachhaltige Nutzung von Energie-Ressourcen zu schaffen. Der Award wird auf regionaler, nationaler, kontinentaler und internationaler Ebene verliehen. Weltweit nehmen bereits 70 Länder teil. Die Auszeichnungen erfolgen in fünf Kategorien: Wasser, Erde, Feuer, Luft und Jugend.

Die energetisch sanierte Volksschule Koppl produziert den gesamten Strombedarf selbst und mit der Hackgutheizung werden neben der Schule noch das Gemeindeamt und weitere Gebäude mit Ökoenergie versorgt.

Die Schulkinder werden mit Umweltthemen konfrontiert, indem zum Beispiel der Tag der Sonne gefeiert wird und die Anzeigentafel der Photovoltaikanlage in der Aula der Schule immer aktuell die produzierte Strommenge und die eingesparten Emissionen anzeigt. Als Klimabündnisgemeinde hat sich die Gemeinde Koppl zum Ziel gesetzt, die eigenen CO²-Emissionen so weit wie möglich zu senken.

Ziel des Projekts war es daher, neben den Oberzielen wie Energiesparen, Ressourcenschonung und CO²-Einsparung außerdem ein wirtschaftliches Projekt auf die Beine zu stellen, das eine ganzheitliche und sinnvolle Lösung für Ökostromproduktion, thermische Sanierung der Volksschule und für die Wärmeversorgung des Ortszentrums beinhaltet und zusätzlich die heimische Wirtschaft und die Landwirte stärkt. Die Gemeinde Koppl geht mit gutem Beispiel voran und will damit Vorbild für die Bürger sein.